Skip to main content

Smart AgriBio Tech

Content Builder

Die Natur spricht - wir hören zu und übersetzen

Unter dem Begriff AgriBio Tech oder Agrarbiotechnologie werden die wissenschaftlichen Disziplinen zusammengefasst, die sich mit der Züchtung und gentechnischen Optimierung von Nutzpflanzen und Mikroorganismen beschäftigen. Die angewandten Techniken reichen dabei von Genetic Engineering und Molekulardiagnostik bis hin zur Entwicklung neuer resistenter Pflanzensorten und Impfstoffen. Durch den Fokus auf resistenteren und ertragreicheren Pflanzenarten kann der Einsatz von Pestiziden deutlich reduziert werden und auch Menschen in unwirtlichen Regionen die Nahrungsgrundlage gesichert werden.

Unter smarte AgriBioTech fallen darüber hinaus auch Themen aus dem “smart farming”-Bereich. Hier geht es beispielsweise um die Verwendung von Sensoren, die die Nährwerte im Boden analysieren und frühzeitig erkennen, welche Nährwerte zugeführt werden müssen oder welche Schritte nötig sind, um schädliche Entwicklungen (z.B. Schädlingsbefall, Überwässerung) abzuwenden. In einem automatisierten System können Schritte wie Düngung oder Bewässerung automatisiert eingeleitet werden und der Landwirt muss die Maßnahmen lediglich, zum Beispiel über eine App, überwachen.

Smart AgriBio Tech hat zudem ein großes Potential Wissenslücken zu schließen, wo eine umfassende landwirtschaftliche Ausbildung nicht gegeben ist. Mit Hilfe von Sensorwerten können Handlungsempfehlungen abgeleitet werden, die der Landwirt aufgrund fehlender Kenntnisse selbst nicht geben kann. AgriBioTech ermöglicht es in der Landwirtschaft künftig zielgerichteter, automatisiert und, in Verbindung mit Solarenergieerzeugung, auch energetisch nachhaltiger Felder zu bestellen.